Asnen, Sommen, Stockholm, Baven, M├Âckeln

Allgemeines und Karten

An der Kanuzentrale Skebokvarn direkt an der 57 kann man die notwendigen Terr├Ąngkarte(n) f├╝r 98SK erwerben. H├╝tten gibt es mit Ausnahmen in diesem Gebiet nicht. Aber man kann ohne Probleme (umzutragen) eine ganze Woche verdatteln. Onlinekarte:  http://www.teamtrogdor.se/FargKartaOverBaven/fargkarta_over_baven.pdf

...“unsere” Insel

17.7.09 Freitag

Check out am Zeltplatz, satte 720 SK f├╝r drei N├Ąchte ist nicht wenig. Auch mit den vorhandenen Sanit├Ąranlagen waren wir nicht so richtig gl├╝cklich.

Zum Mittag sind wir am Baven in Skebokvarn, wo wir f├╝r 50 SK das Auto an der Kanuzentrale stehen lassen k├Ânnen. Noch zwei Kaffe, dann wird das Boot gepackt. Vom Parkplatz muss man 20 Meter ├╝ber eine kleine Br├╝cke zum guten Steg am Bach zum Kvarnsj├Ân. Am Baven angekommen halten wir auf Ad├Ân zu und dann zwischen Ad├Ân und Svan├ hindurch. Wir schauen schon mal nach einem sch├Ânen ├ťbernachtungsplatz, leider alle schon belegt. An der Insel K├Ąrs├Ân bleiben wir dann h├Ąngen. Kurze Ortsbesichtigung, ein paar Kien├Ąpfel m├╝ssen noch wegger├Ąumt werden, aber ein Feuerplatz ist vorhanden. Wir bleiben. Vorne Wasser, hinten Wasser, einfach idyllisch.

18.7.09 Samstag, Ruhetag

Die Insel gef├Ąllt mir gut und wir bleiben heute hier. Ausschlafen, die Sonne scheint, aber es ist viel Wind. Lesen, Sonnen, die Insel erkunden, nichts tun. Nachmittags treibt mich B├Ąrbel ins Boot. Wir machen eine kleine Tour, nur rumh├Ąngen ist auch nichts. Wir fahren von K├Ąrs├Ân in Richtung S├╝den bis zum Zuflu├č des Sees Uren. Ein schmaler Zugang durchs Schilf und ein v├Âllig verkrauteter Bach durchs Sumpfgebiet bilden den Weg. Wir fahren gut 1,5km und drehen dann um. So sch├Ân ist es nun auch nicht, aber man kommt durch.

Der Wind bl├Ąst immer heftiger und da wir noch genug zu lesen haben, verkriechen wir uns ins Zelt und es beginnt zu nieseln.

Zufluss vom See Uren

19.7.09 Sonntag

Bauen alles ab, packen das Boot und da wir gut in der Zeit liegen, fahren wir in Richtung Osten durch die Inseln, um Aps├Ân n├Ârdlich zu umfahren. Von hinten zieht es dunkel auf. Wir beeilen uns nun doch, zur Kanuzentrale, wo unser Auto steht, zu kommen.

Pause ...ich war mal.

12:30 an der Kanustation, Freunde haben ein Ferienhaus keine 30 km entfernt und wir sind eingeladen. Heute gibt’s f├╝r uns Sushi zum Mittag vom ICA. Die haben hier 7 Tage die Woche von 9-21 Uhr auf.

Da unsere Freunde noch beim Einkaufen sind ,stelle ich mich unten an den Steg und bade meinen Blinker im Wasser, leider ohne Erfolg.

Asnen, Sommen, Stockholm, Baven, M├Âckeln

nach oben

Einfahrt vom Kvarnsj├Ân

weiterlesen M├Âckeln

[jaekel-net.de] [Impressum] [G├╝ntz-Club] [PaddelWE] [alleTouren] [Checkliste] [Unstrut17] [Burg-Spreew.] [Leipzig16] [Norwegen16] [BornerB├╝lten] [├ľrtze] [Elbe-DD-MD] [WustrauerRhin] [Leipzig] [Schweden13] [Mulde] [Saale] [Templin] [K├Âthener See] [Havel km78-93] [Norwegen10] [Unstrut] [Schweden09] [Peene] [Elbe km16-45] [Dalsland] [Oranienburg] [M├╝ggelspree] [Rhin] [Recknitz] [Warnow] [Canow] [Werra-Weser]