Clubgeburtstag 2013 - 9.5. bis 12.5. am Hölzerner See

Donnerstag:

  • KiEZ Hölzerner See  (Brandenburg)    http://www.hoelzerner-see.de 

Hochökologisches und nachhaltiges Niedrig-Energie-Feuer am Abend unterm Grill. Trotz unserer intensiven  Bemühungen hatte der Parkwächter für unsere Effizienzgedanken mit Scheinwürstchen, welches Markolf dann unter Einsatz der persönlichen Gesundheit aß, wenig Verständnis.

Clubu2013 (48)

Diskussionen (Auszug zum Thema  zweiter Spieß am Samstag):  - Pony - Dazu  wurde in einer inhaltlich intensiv geführten Diskussion folgender Zeitplan erarbeitet:

  • 14:00 Uhr Ponnyreiten für die Kleinen
  • 16:00 Uhr Die Kinder dürfen ihrem Lieblingstier  einen Namen geben (gut für die emotionale Bindung)
  • 18: 00 feierliche Schächtung
Clubu2013 (12)

Freitag

Paddeln ca. 15km, Richtung Nordost bis Dolgenbrodt

Das erste Mal in diesem Jahr im Boot. 3 Zweier  und Andys Familie im Kanu und Kajak, der sich aber recht schnell wegen Anfangsschwierigkeiten der Kinder zurückfallen lässt, starten am Kiez-Bootsverleih. Ziel ist eine nette Kneipe fürs Mittag. Vom Hölzerner See über den Schmöldesee fließt nach 5km die Dahme ein.  Dort ist eine kleine Gaststätte offen, aber recht voll. Wir entschließen uns noch hinter die Straßenbrücke zu schauen. Dort soll es nach der Karte (Jübermann) noch zwei weitere Gaststätten geben. Enttäuscht sehen wir auf der linken Seite nur eine Baustelle und rechts eine Marina.

Wir stimmen ab und es geht noch zwei Kilometer weiter um doch noch etwas zu Essen zu finden und wir werden fündig. „ Anlegen erwünscht“, da steigen wir gern  am Fährhaus Dolgenbrodt aus. Das Essen schmeckt, der schwere Schauer stört uns unter den großen Schirmen nicht.

Bärbel, Petra und die Jungs von Andy  produzieren eine sehr wohlschmeckende Gulaschsuppe. Fast 50  Liter werden mit Brot am Abend vertilgt.

Clubu2013 (16)
Clubu2013 (22)
Clubu2013 (20)

Diskussionen (Auszug): -zw. Grobi und seiner Frau, Sie:“Wozu bist du denn überhaupt noch brauchbar?“ Konstruktive  Antwort Grobi:

  • Als schlechtes Beispiel
  • Zum Draufrumtrampeln
  • Als schwarzes Schaaf
  • U.v.m.

Vorschlag zur Erweiterung der Kluborgane:

  • Der Kulinarische Beirat – soll jedes Jahr an Hand der präferierten Essenvorschläge gewählt werden.  Da könnten  zum Beispiel die Bommelsuppen-Fraktion  gegen die Kesselgulasch-Veteranen  antreten.   Nachteil: Wer gewinnt, muß auch nächstes Jahr die Zutaten besorgen und kochen.

Samstag:

Paddeln ca. 20km, Richtung Südwest bis zum Teupitzer See

Clubu2013 (28)

Strecke: Hölzener See- Kl.Köriser See –Moddergraben –Kl. und Gr. Moddersee – Zugbrücke- Schulzensee –A13-Brücke – Zemminsee – Schweriner See- Teupitzer See

Clubu2013 (34)

Am Abend: Sehr gute Idee von Knips das obligatorische Gruppenbild zum Clubu vor dem Essen zu machen, am Morgen danach sind dann viele schon auf der Flucht.  Gut gebräunte Wildschweine am Spieß und Zaziki – alles wieder sehr lecker.

Clubu2013 (41)
Clubu2013 (42)
Clubu2013 (54)

Sonntag: Aufräumen, verladen, abrechnen, nach dem Frühstück wollen viele  auf den weiten Weg nach Hause. Für uns war es ja diesmal nicht so weit.

Eine sehr passende Zusammenfassung für dieses schöne Wochenende hat Schwester und Schwester Anne in einer E-Mail an mich geschickt:

Zitat: „ Während der Fahrt hatten wir genügend Zeit über nachhaltiges und energiereduziertes und/oder temperaturarmes Feuer, Molekularfilter und Entsorgung von Nanopartikeln, das Leben ist doch kein Ponyhof und ähnlichem zu philosophieren. … Uwe auf seinem Folterstuhl im Garten, Mützchen und Angel bereit, Apfel am Haken und dann mal los ihr wilden Schweine(beim Wildschweinangeln d.R.)!!! War schön mit Euch - gerne wieder!!!“  

Wir haben viel gelacht und freuen uns aufs nächste Jahr.

Clubu2013 (25)

[jaekel-net.de] [Impressum] [Güntz-Club] [Clubu2017] [Clubu2016] [Clubu2015] [Clubu2014] [Clubu2013] [Clubu2012] [Clubu2011] [Clubu2010] [PaddelWE] [alleTouren]